Backen

Backen · 23. Januar 2019
Nougat-Muffins Zutaten für 12 Stück 120 g Butter 120 g brauner Zucker 2 Eier 150 g Buttermilch 250 g Mehl 2 gestr. Tl Backpulver 1/2 Tl Natron 6 Stück Nugat-Happen von Sprengel, halbiert oder 1 Tafel Nougat-Schokolade 60 g Zarbitterschokolade oder Kuvertüre Falls möglich, den braunen Zucker pulverisieren. Dann mit der Butter und den Eiern schaumig rühren. Die Buttermilch, das Mehl, Backpulver und Natron zugeben und alles unterrühren. In eine gefettete und gemehlte Muffinform oder...

Backen · 15. Januar 2019
Spontan wollte ich ein paar Plätzchen backen... Da habe ich das Backbuch in die Hand genommen und einfach eine Seite aufgeschlagen. Es sollten Englische Butterplätzchen sein. Ich kann nur sagen, drei Zutaten und das Ergebnis ist köstlich.

Backen · 09. Januar 2019
Kuchen gehört zu unserem Leben, wie jedes andere Essen. Da ich sehr gerne backe, aber meiner Leidenschaft nicht mehr in "großem" Maße nachgehen kann, gibt es jetzt kleine Kuchen und Torten. In einer 18er oder 20er Form gebacken, reicht eine Torte bei zwei Personen für 2 Tage. Natürlich könnte ich auch große Kuchen oder Torten backen. Aber der "Druck", jeden Tag Kuchen zu essen, gefällt mir nicht. Auch nicht das Einfrieren ...

Backen · 30. Dezember 2018
Das Rezept habe ich in einem Backbuch unter der Rubrick "Für die Silvesternacht" gefunden und dachte mir, dass ist doch eine nette Knabberei. Jahrelang habe ich die Muzen mit einem Teigrädchen ausgeschnitten und in einem Kochtopf fritiert. Seit einigen Jahren habe ich den Muzen-Ausstecher und eine Friteuse. Beide vereinfachen mir die Arbeit sehr. Aber es ist kein Muss ... So gibt es zu Silvester die Rheinischen Muzen, zu Karneval die Muzenmandeln.

Backen · 25. November 2018
Auch dieses Rezept habe ich aus der "Grünen Kladde" meiner Mutter. Es gibt viele Rezepte für Pangani im Internet. Aber ich backe, seit ich das Rezept bei meiner Mutter entdeckt habe, nur nach Haushaltungsschule von 1947.

Backen · 25. November 2018
Meine Mutter war damals auf der Haushaltungsschule. Für sie war es nicht einfach, dies durchzusetzen. Das Geld kurz vor Ende des Krieges war knapp. Aber sie hat es geschafft, bevor sie danach eine Lehre als Schneiderin begann und erfolgreich abschloss. Aus der Zeit in der Haushaltungsschule existiert immer noch ihre "Grüne Kladde", in der das Rezept "Keks auf Vorrat" steht. Ich liebe die Kekse, da sie nicht so süß sind, aber irgendwie einen "Ich kann nicht aufhören-Faktor" haben.

Backen · 12. Oktober 2018
Dieses Rezept habe ich von meiner Großmutter übernommen. Früher habe ich diese Waffeln fast wöchentlich gebacken. Nach dem Backen und Abkühlen werden diese nämlich knusprig. Letztens fiel mir dieses Rezept wieder in die Hände. Und dann musste ich die Waffeln unbedingt backen.

Backen · 02. August 2018
Blitz-Sandtorte (∅ 28 cm) 375 g Butter 6 Eier (M) 325 g Zucker 2 El Zitronensaft 175 g Weizenmehl 175 g Speisestärke (Kartoffelmehl) 1 1/2 Tl Backpulver Die Butter in einem Topf zerlassen und zur Seite stellen. Den Boden der Springform einfetten oder mit Backpapier belegen. Die Eier in einer Rührschüssel auf höchster Stufe schaumig rühren. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Die Masse erinnert an die eines Biskuitteiges. Weizenmehl, Speisestärke und Backpulver gemischt, gesiebt...

Backen · 22. Juni 2018
In jungen Jahren brachte ein Arbeitskollege einen wunderbaren Kuchen mit. Natürlich wollte ich das Rezept haben. Er nannte mir das Buch "Menü - Backen von A - Z". Mein Exemplar ist von 1986 und man merkt, dass ich daraus viel gebacken habe. Einer meiner Lieblingskuchen ist bis heute der Berner Schokoladenkuchen.

Backen · 31. Mai 2018
Obstboden Essigteig Für eine Obstbodenform von ∅ 28 bis 30 cm oder 12 kleine Tarteförmchen 125 g Weizenmehl 1/2 Päckchen Backpulver 100 g Zucker 4 Eier (M) 3 El Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl 2 El Essig, z. B. Obstessig Die Obstform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 160 °C Heißluft vorheizen. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in der Obstform oder in die...

Mehr anzeigen