Kochen · 18. April 2019
Früher habe ich mich nicht an Gnocchi herangewagt und auf Produkte aus der Frischetheke zurückgegriffen. Allerdings schmeckten mir diese nicht so gut. Vor allem mag ich keine Gnocchi mit Gries zubereitet. Aber wer suchet, der findet. Es geht auch ohne Gries!

Backen · 11. April 2019
Amerikaner habe ich schon als Kind geliebt. Scheinbar hat das wiederum auf mein Kind abgefärbt. Aber mittlerweile schmecken mir die Amerikaner beim Bäcker gar nicht mehr. Hinzu kommt der Preis, der mich ebenfalls abschreckt. Daher ran an die Küchenmaschine und losgelegt. Denn Amerikaner sind schnell gebacken. Bei Amerikanern kommt oft die Frage auf, sind die mit Hirschhornsalz gebacken? Man kann es machen, aber ich bevorzuge Backpulver und etwas Natron für ein fluffiges Ergebnis!

Backen · 05. April 2019
Der eine sagt Möhrenkuchen, der andere Rüblitorte. Man kann den Teig mit Mandel oder Nüssen herstellen, Marzipan zufügen, mit Zitronenguss überziehen, Frischkäsetopping drauf machen ... oder wenn es festlich sein soll, eine schöne Verzierung herstellen. Es bleibt jedem selbst überlassen. An dieser Stelle möchte ich die einfache, aber sehr fluffige Variante vorstellen.

Kochen · 05. April 2019
Es gibt viele Varianten vom Chili con Carne. Dieses ist eine etwas schärfere Version ... Natürlich bleibt es jedem Überlassen, ob er Mais zufügt und wieviel. Die Cola im Rezept gibt den Zwiebeln eine mürbe Karamelisierung.

Brot · 05. April 2019
Wer gerne Körner- oder Schwarzbrot mag, wird dieses Brot lieben. Es ist schnell zubereitet, allerdings dauert die Backzeit 2 1/2 Stunden. Aber man muss ja nicht dabei stehen. On top schmeckt Herzhaftes wie Süßes ...

Brot · 25. März 2019
Vielen sind die Bürlis bekannt. Der Teig wird abends zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Morgens einfach formen und abbacken. Die Bürlis sind schon sehr lecker, aber nach kurzer Zeit werden sie sehr fest. Daher habe ich einfach die Hefe reduziert und selbstgemachten Sauerteig zugefügt. Statt im Kühlschrank, habe ich den Teig über Nacht einfach in der Küche stehen lassen.

Brot · 13. März 2019
Was gibt es schöneres als Kindheitserinnerungen? Früher gab es häufig das Doppelback zu Hause. Selbst, wenn es getrocknet war, habe ich es gerne geknabbert. Oft gab es die getrocknete Scheibe mit Butter bestrichen zu Grünkohl- oder Wirsingeintopf. Da läuft mir bei dem Gedanken das Wasser im Munde zusammen. Heute kaufe ich kein Brot mehr, sondern backe es selbst. Zu oft ist mir das Brot schimmelig geworden, egal, wie ich es gelagert habe. Selbstgebackenes Brot trocknet einfach - ohne Schimmel.

Brot · 25. Februar 2019
Brot mit Kurkuma Zutaten für 4 Brote à 250 g oder 2 kleine Kastenbrote à 500 g 500 g Weizenmehl Type 550 200 g lauwarmes Wasser 50 g lauwarme Milch 100 g flüssiger Sauerteig 5 g Frischhefe 10 g Salz 35 g Zucker 75 g weiche Butter 5 g gemahelne Kurkuma Zubereitung Alle Zutaten ca. 7 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Schlüssel mit einem feuchten Tuch 90 Minuten gehen lassen. Nach 45 Minuten den Teig einmal in der Mitte falten, damit die Luft...

Backen · 25. Februar 2019
Dieses Rezept ist aus meinem ersten "Grundkochbuch". Eigentlich sollte es ein Weihnachtsgeschenk (1972) werden. Meine Mutter hat das Buch aber irgendwie vergessen. Im Januar 1973 hat sie es durch Zufall gefunden und ich bekam ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Zu dieser Zeit habe ich sehr viel aus diesem Buch gebacken. Neben dem Englischen Teekuchen und dem Feinen Apfelkuchen war dieser Marmorkuchen eines unserer Lieblingsrezepte. Zwar nur in einer kleiner Form, aber super schokoladig.

Brot · 22. Februar 2019
Kartoffelbrot habe ich schon öfters gebacken. Kartoffelbrötchen mussten jetzt auch gebacken werden. Der Teig ist sehr weich, lässt sich aber nach dem Gehen gut verarbeiten.

Mehr anzeigen