· 

Kartoffelbrot mit Sonnenblumenkernen

Kartoffelbrot

mit Sonnenblumenkernen

 

Mir ist in den lezten Tagen aufgefalllen, dass ich derzeit überwiegend dunkle Brote backe. Scheinbar liegt es bei uns an den Jahreszeiten. Im Frühling und Sommer gibt es eher helle bzw. Weißbrote, in den Herbst- und Wintermonaten die dunkleren.

In 1998 habe ich mir mein erstes Brotbackbuch zugelegt. Es war die Zeit der Brotbackautomaten! Auch ich hatte mich damals verleiten lassen, aber ziemlich schnell das Interesse an diesem Gerät verloren. Zum einen störte mich das Loch in der Mitte der Brote. Zum anderen hatte ich eine sehr gute Küchenmaschine, die Brotteige gut kneten konnte. Eigentlich ist ein Brotautomat nur eine Knetmaschine, die jedoch das Brot backen kann. Man muss sich nicht die Hände "schmutzig" machen.

 

Was ist schöner, als einen Teig nochmals auf der Arbeitsfläche zu kneten?

 

Es gibt viele, sehr leckere Brote, die in der Herstellung sehr einfach sind. So habe ich damals mit den einfachen Teigen begonnen.

 

Wer Spaß am Brotbacken hat und sich damit beschäftigt, wird von Brot zu Brot besser. Es gibt auch immer mal wieder Misserfolge, aber das gehört dazu.

 

Zutaten für 2 Brote (30 x 11):

 

500 g mehligkochende Kartoffeln (alternativ vorwiegend festkochende)

150 g Sonnenblumenkerne

1 Apfel

750 g feingemahlener Weizen

15 g Salz

60 g weiche Butter

1 Würfel Frischhefe

10 g Zucker

200 g lauwarme Milch

200 g lauwarmes Wasser

 

3 EL Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

 

Zubereitung

 

Die gut gewaschenen Kartoffeln kochen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Alternativ kann man auch die Kartoffeln mit Schale durch die Kartoffelpresse drücken. Die Schale verbleibt in der Presse. Die Masse abkühlen lassen.

 

In einer Pfanne die Sonnenblumenkerne fettfrei rösten. Den Apfel schälen, entkernen und raspeln.

 

Feingemahlenen Weizen mit den Kartoffeln, Salz und Butter in die Knetschüssel geben.

 

Hefe mit Zucker in der Milche auflösen und mit dem Wasser ebenfalls in die Knetschüssel geben. Alles in ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

Kurz vor Ende der Knetzeitden geraspelten Apfel und die Sonnenblumenkerne unterarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. Mit Mehl bestäuben, aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche kurz durchkneten und teilen.

 

Die Teige in zwei gefettete Kastenformen geben. Zugedeckt nochmals an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Teigoberfläche mit Wasser bestreichen und mit den Sonnenbllumenkernen bestreuen.

 

Backen:

 

Ober-/Unterhitze: 180 °C (vorgeheizt)

Heißluft: 160 °C (nicht vorgeheizt)
Backzeit: ca. 70 Minuten

 

Bemerkung:

Es kann passieren, dass das Brot in der Mitte beim Backen einsackt. Das hat aber keine Auswirkung auf die Qualität! Durch die Feuchtigkeit der Kartoffeln und des Apfels kann es schnell in Verbindung mit der Hefe zu einer Übergare kommen. Daher evtl. beim zweiten Gehvorgang nicht allzu lange warten.

 

Gefunden in: Brotbacken - von Ciabatta bis Vollkornbrot (Dr. Oetker)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0