· 

Buttermilchweckerl

Buttermilchweckerl

 

Zutaten für 8 bis 10 Stück

 

500 g Weizenmehl Type 550

         oder Dinkelmehl Type 630

250 ml lauwarme Buttermilch

60 ml lauwarmes Wasser

20 g Frischhefe

10 g Salz

 

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und mit einem feuchten Tuch abgedeckt eine Stunde gehen lassen.
In 10 gleichgroße Stücke teilen, rund formen und flach drücken, entweder mit einem Apfelausstecher ein Muster tief einstechen oder nach Vorliebe die Teiglinge formen. Mit der Oberseite nach unten auf ein bemehltes Tuch legen, abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen: Sobald der Ofen aufgeheizt ist, die Teiglinge wieder umdrehen und auf ein Backblech, falls vorhanden, auf ein Loch-Backblech legen und in den Ofen schieben.

 

Klimagaren 230 °C, 1 manueller Dampfstoß sofort nach Einschub, Backzeit ca. 15 - 20 Minuten

 

Ober-/Unterhitze 230 °C, ein leeres Backblech auf die untere Schiene geben und mitaufheizen. Das Backblech mit den Teiglingen einschieben und sofort 50 ml Wasser auf das untere Backblech für den Dampf gießen. Die Tür sofort schließen. Backzeit ebenfalls 15 bis 20 Minuten.

 

Ich habe versucht, Kaiserbrötchen zu formen. Dazu gibt es ganz gute Videos bei Youtube. Zwar sind mir die Brötchen noch nicht perfekt gelungen, aber es macht Spaß, die Form auszuprobieren.

 

Da ich die Weckerl abends gebacken habe, war ich erstaunt, wie knusprig diese am nächsten Morgen waren. Aber mit Sicherheit kann man den Teig auch abends zubereiten, über Nacht in den Kühlschrank stellen und morgens die Brötchen frisch abbacken.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0