· 

Mini-Käsekuchen 18er Form

Mini-Käsekuchen 18er Form

 

Zutaten Mürbeteig

100 g Mehl

40 g Zucker

50 g zerlassene Butter

 

Zutaten Quarkmasse

2 Eier getrennt

500 g Quark 40 %

40 g Stärke (Kartoffelmehl)

50 g Zucker

1 - 2 Bio-Zitronen (Abrieb einer Zitrone und Zitronensaft)

 

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und zerlassene Butter krümmelig kneten und in die gut gefette Kuchenform geben. Mit einem Esslöffel kann man den Teig wunderbar auf den Boden drücken.

 

Für die Qurkmasse das Eiweiß zu Schnee schlagen, kurz in den Kühlschrank stellen. Den Quark mit den Eigelben, der Stärke, dem Zucker, Abrieb einer Zitrone und dem Zitronensaft gut verrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Alles in die Form füllen. In den vorgeheizten Ofen schieben.

 

Backen laut Backtabelle meines Backofens: 170 °C Ober-/Unterhitze 50 bis 60 Minuten.

 

Den Käsekuchen noch kurz bei geöffneter Tür im Ofen belassen. Dann herausnehmen, schauen, dass der Kuchen nicht am Rand der Form festklebt (evtl. mit einem Messer lösen) und den Ring entfernen. Erkalten lassen und genießen.

 

Durch das gute Einfetten der Backform (des Ringes) klebt die Quarkmasse nicht am Ring. Daher sollte der Käsekuchen auch nicht einfallen.

 

Wer den Kuchen nicht ganz so hoch mag, nimmt eine 20er Form. Damit kann man auch 6 Personen glücklich machen.

 

Durch die zerlassene Butter wird der Boden knusprig. Natürlich kann man auch kalte Butter für den Boden nehmen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0