Kalter Hund - neu interpretiert

Kalter Hund – neu interpretiert

 

 

 

Zutaten für 6 Personen

 

100 g Sahne

 

200 g Zartbitterkuvertüre (alternativ gute Schokolade)

 

250 g Vollmilchkuvertüre (alternativ gute Schokolade)

 

100 g Butter

 

100 g Löffelbiskuits

 

 

 

Die Sahne unter Rühren bei mittlerer Hitze erwärmen. Die gehackte Kuvertüre mit der Butter in der Sahne schmelzen.

 

 

Eine kleine Kastenform (20 cm) mit Backpapier auslegen. Die Hälfte der Schoko-Sahne-Mischung einfüllen, Biskuits darauf verteilen und mit der restlichen Schoko-Sahne-Mischung befüllen. Die Kuchenform abgedeckt für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

 

Zum Anrichten den Kalten Hund aus der Form nehmen, das Backpapier abziehen und in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. Jeweils 2 Scheiben auf einem Teller anrichten und einen Espresso dazu reichen.

 

 

Tipp

 

Der Kalte Hund kann auch bereits am Vortag gut zubereitet werden! Natürlich kann die Schoko-Sahne-Masse wie gewohnt mit Butterkeksen geschichtet werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0