· 

Sauerteig

Sauerteig (Flüssige Variante)

 

Für die Herstellung von ca. 500 g flüssigem Sauerteig benötigt man insgesamt

 

140 g Dinkelmehl 630

240 g Wasser (30 °C)

10 g klarer Honig

100 g Weizenmehl 550

 

Am 1. Tag:

 

20 g Dinkelmehl mit 20 g Wasser in einer Schüssel vermischen und 5 g Honig dazugeben. Mit einem sauberen Tuch abdecken und 24 Stunden an einen warmen Ort stellen.

 

Am 2. Tag:

 

Es sollten sich Bläschen an der Oberfläche gebildet haben. In einer etwas größeren Schüssel als vorher 40 g Dinkelmehl mit 40 g Wasser und 5 g Honig verrühren und die Mischung vom ersten Tag dazugeben.

 

Man nennt es das Füttern oder Auffrischen des Sauerteiges. Wieder mit einem Tuch bedeckt 24 Stunden gären lassen.

 

Am 3. Tag:

 

80 g Dinkelmehl mit 80 g Wasser in einer Schüssel vermengen und die Mischung vom Vortag dazugeben. Verrühren und wiederum 24 Stunden abgedeckt gären lassen.

 

Am 4. Tag:

 

100 g Weizenmehl und 100 g Wasser unter die Mischung rühren . Nun kann der Sauerteig bereits das erste Mal genutzt werden. Alles in ein Schraubglas füllen. Ich lasse den Sauerteig nun luftdicht im Kühlschrank vor sich hin gären.

 

Wenn ich den Sauerteig benötige, nehme ich das ab, was ich brauche. Den restlichen Teig füttert man. Auf 100 g Sauerteig kommen 25 g Wasser und 25 g Mehl.

 

Für ein Brot von 500 bis 750 g nehme ich normalerweise ca. 100 g Sauerteig.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0