· 

Spinatquiche mit Pinienkernen

Spinatquiche mit Pinienkernen

 

Für 4 Personen

 

Zutaten Mürbeteit

125 g Butter

1 Prise Salz

1 Ei

250 g Mehl

 

Zutaten Füllung

50 g Pinienkerne

250 g Spinat - frisch oder gefroren

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 El Butter

50 g Parmesan

80 g Blauschimmelkäse

3 Eier

200 g Crème fraîche

Salz

Pfeffer aus der Mühle

frisch geriebene Muskatnuss

 

Aus Butter, Salz, Ei und Mehl einen Mürbeteig kneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, beiseite stellen und abkühlen lassen.

 

Den Spinat waschen, putzen, die harten Stiele entfernen und grob hacken. Alternativ den gefrorenen Spinat auftauen lassen. Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden.

 

Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelringe und Knoblauch darin anschwitzen. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. (Den aufgetauten Spinat kurz mitdünsten.) Die Pfanne vom Herd ziehen und den geriebenen Parmesan sowie den zerbröckelten Blauschimmelkäse unterheben. Alles etwas abkühlen lassen

 

Den Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen. Eine große oder 4 kleine Tarteformen einfetten,, den Teig ausrollen und die Form bzw. Formen damit auskleiden. Es sollte ein 2 cm hoher Rand entstehen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und ca. 6 Minuten vorbacken.

 

Die Spinat-Käse-Mischung auf dem Teig verteilen und die gerösteten Pinienkerne darübergeben.

 

Die Eier mit Crème fraîche verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles über die Spinat-Käse-Masse geben. Die Quiche weitere 20 - 30 Minuten (je nach Größe) fertig backen, bis der Belag gleichmäßig braun ist.

 

Die Quiche warm servieren. Dazu passt Blattsalat.

 

Gefunden in "Frank Oehler - Der Speisenmeister"

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0