· 

Himbeer-Quarksahnetorte

Himbeer-Quarksahnetorte

 

Zutaten für den Teig

6 Eiweiß

180 g Zucker

6 Eigelb

90 g Mehl

90 g Stärkemehl

1 Tl Backpulver

 

Für die Creme

350 TK-Himbeeren 
150 g Zucker 
12 Blatt weiße Gelatine 
1 kg  Magerquark 
300 g Sahne

 

Belag

300 g Sahne
75 Mandelblättchen 
50 Himbeergelee 

 

Zubereitung

Die Himberen auftauen. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 190 °C/Umluft: 170 °C).

 

Eine Springform (26 cm Ø, alternativ 28 cm Ø) am Boden mit Backpapier auslegen.


Eiweiß sehr steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Verquirltes Eigelb darübergeben das mit Stärkemehl und Backpulver gemischte Mehl darübersieben und vorsichtig unterheben. Teig in die Springform füllen.

 

Im vorgeheizten Backofen 20 - 25 min. backen.

 

Nach dem Backen stürzen und das Backpapier entfernen.

Gelatine nach Vorschrift vorbereiten. Beeren pürieren, durch ein Sieb streichen. Mit Quark und 150 g Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen.

3 EL Creme einrühren und dann unter die übrige Creme rühren. Sobald die Masse steif wird, 300 g Sahne steif schlagen und unterheben.

Biskuitboden einmal durchschneiden, einen Tortenring um den unteren Boden schließen. Die Quarkcreme daraufstreichen. Zweiten Boden darauflegen. Mind. 6 Stunden kalt stellen.

 

In der Zwischenzeit Mandeln ohne Fett goldgelb rösten und auskühlen lassen.

300 g Sahne steif schlagen. Gelee durch ein Sieb streichen. Unter 2⁄3 der Sahne heben. Torte damit einstreichen. Mandeln an den Tortenrand drücken. Rest Sahne in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und damit kleine Blüten auf die Torte spritzen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0