Das bin ich ...

Über mich

Früh habe ich begonnen, zu kochen und zu backen. Scheinbar liegt es in den Genen. Meine Oma war Köchin, sogar bei einem Fürsten. Alles, was es bei ihr zu essen gab, war köstlich. Das setzte sich bei meiner Mutter fort.

 

Mit der Geburt meiner Tochter habe ich mich mit Ernährung und Lebensmitteln auseinandergesetzt. Als ich den ersten Babybrei aus Bio-Gemüse gekocht habe, stand ich am Herd und konnte nicht genug vom Brei bekommen. Nach der Teilnahme in der Küchenschlacht habe ich begonnen, mich noch intensiver mit dem Kochen und Backen zu beschäftigen.

 

Dabei habe ich festgestellt, dass es mir sehr gut geht, wenn ich so wenig wie möglich verarbeitete Produkte zu mir nehme. Mit frisch gekochten Zutaten spare ich nicht nur Geld, sondern weiß auch, was im Essen steckt. Keine versteckten Zucker jeglicher Art, nicht zu viel Salz, keine Geschmacksverstärker, kein Palmfett, kein Butterreinfett, kein Carrageen ... Die Liste der Zutaten, die zum Teil in Fertigprodukten strecken, ist sehr lang.

 

Mein Fazit: Iss, was dir schmeckt! Ernähre dich ausgewogen! Genieße, was du isst! Bewege dich!

 

Nicht nur die Qualität der Lebensmittel ist für mich wichtig, auch die Regionalität und vor allem die Saisonalität! Die Vielfalt, die uns jede Saison bietet, finde ich spannend und ausreichend.

 

Mittlerweile backe ich unser Brot und auch Brötchen selber. Gerne experimentiere ich. Im Prinzip benötigt man nur Wasser, Mehl, etwas Hefe, unter Umständen Sauerteig und Salz. In meiner Küche stehen Mehle, angefangen vom Weizenmehl Typ 550, über Dinkelmehle und Roggenmehle. Gerne mahle ich mir mein Vollkornmehl selber.

 

Circa 5 Jahre habe ich in einem kleinen Café ehrenamtlich Gäste mit selbstgebackenen Kuchen, Keksen und Waffeln verwöhnt. Viele neue Rezepte habe ich ausprobiert und oft abgewandelt. Meist reduziere ich die Zuckermenge. Jedoch nicht, weil ich Zucker ablehne. Viele Kuchen schmecken mit etwas weniger Zucker wesentlich besser bzw. die Aromen kommen stärker durch. Daher möchte ich die von mir erprobten - meist auch schon bekannten Rezepte - hier vorstellen.

 

Meine Liebe zu Koch- und Backbüchern ist sehr groß, das Regal ist voll. Aber es ist für mich einfacher, meine favorisierten und erprobten Rezepte hier zu finden, als in der Vielzahl von Kochbüchern zu suchen. Zum anderen möchte ich den einen oder anderen Besucher anregen, selbst den Kochlöffel zu schwingen bzw. ein Brot oder Kuchen zu backen.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern auf meiner Seite!

 

Heike